Erziehungsbeistandschaft ist eine mittel- bis längerfristige, ambulante Erziehungshilfe, die die Erziehungsfunktion der Sorgeberechtigten ergänzt und unterstützt.

Ziele

  • Kinder und Jugendliche sollen Hilfe bei der Bewältigung von Entwicklungsproblemen erhalten
  • Förderung der Verselbstständigung
  • Unterstützung bei Problemen in der Familie, in der Schule, am Arbeitsplatz, mit Freunden.
  • Entspannung der häuslichen Situation
  • Förderung der Eigenverantwortung
  • sinnvolle Freizeitgestaltung sowie vom einzelnen Fall abhängige Ziele
  • Einbeziehung des sozialen Umfelds in die Arbeit
  • der Lebensbezug zur Familie soll erhalten bleiben.

Rechtliche Grundlage:

§ 30 SGB VIII i.V.m.§ 27 SGB VIII, ggf.i. V.m.§ 41SGB VIII in Verbindung mit § 35a SGB VIII